ZurückZurückZurück

Wohnbauten, Rigi Kaltbad

Studienauftrag auf Einladung, 2. Rang
Ort: Rigi Kaltbad
Jahr: 2010
Grösse: 2 MFH mit 18 Eigentumswohnungen
Auftraggeber: Hostellerie Immobilien AG, Rigi Kaltbad

Wohnbauten, Rigi Kaltbad

Der Baubereich liegt gut erschlossen direkt unterhalb der Station Rigi Kaltbad der Vitznau-Rigi-Bahn. Westlich der Bahngeleise liegen neuere grossmassstäbliche Bauten, welche sich erweitert mit den Neubauten von Mario Botta um einen grosszügigen Platz gruppieren – das östlich der Geleise gelegene Gebiet ist geprägt durch kleinere Volumen und Zwischenräume. Das Projekt schöpft sein volumetrisch-städtebauliches Potential aus dem Spannungsfeld der unterschiedlichen Typologien und interpretiert diese neu.

Das Raumprogramm wird in zwei terrassiert angeordnete, dreispännige Baukörper gegliedert. Die Grösse der dreigeschossigen Volumen erlaubt die optimale Eingliederung in die Landschaft. Zwei «raumhaltige» Stützmauern strukturieren die Topografie, seitlich schaffen sie attraktive private Gartenräume. Die zwei Gesichter der neuen Gebäude spielen mit der unterschiedlichen Massstäblichkeit des Ortes. Der Rücken im Norden spannt die ganze Länge der Bauten auf und schafft damit den Bezug zu den grossen Strukturen am Platz. Talseitig sind die Bauten strukturell richtig in drei kleinmassstäbliche Volumen gegliedert und reihen sich in Grösse und Geschossigkeit in die vorhandene Morphologie von Rigi-Kaltbad. Konsequenterweise sind die Wohnkuben differenziert zum bergseitigen Gebäudeteil materialisiert. Eine vertikale Stehfalzverkleidung in Kupfer erlaubt eine nachhaltige Langlebigkeit und integriert sich in Farbe und Natürlichkeit optimal ins sensible Landschaftsbild.

Teleskopen gleich richten sich die Wohnkuben leicht voneinander abgedreht zur fantastischen Sicht und fangen die Licht- und Naturschauspiele ein. Der Landschaftsraum fliesst selbstverständlich und natürlich durch die neue Bebauung. Die Gestaltung ist zurückhaltend, so dass Beläge, Geländemodellierung und Bepflanzung als naturbelassen und kaum verändert wahrgenommen werden.

Wohnbauten, Rigi Kaltbad
to top