ZurückZurückZurück

Villa, Kastanienbaum

Studienauftrag 1. Rang
Ort: Kastanienbaum, Horw
Auftraggeber: Privat
Jahr: 2012 bis 2013

Villa, Kastanienbaum

Die Villa liegt inmitten der malerischen Landschaft des Vierwaldstättersees, mit freiem Blick in die Berge und auf den See. Die Integration des Gebäudes in den Landschaftsraum wird über eine flächige Ausdehnung des umfangreichen Raumprogramms erreicht. Die horizontale Entfaltung erzielt nicht nur eine effektive, sondern vor allem eine optisch reduzierte Wahrnehmung. Die Gebäudekomposition setzt sich aus drei klassischen Merkmalen zusammen: dem grossen Haupthaus, das der Familie vorenthalten ist, dem kleineren Nebengebäude für Gäste und Personal und dem geschlossenen Empfangshof, der die zwei Gebäudetrakte miteinander verbindet und die Ankommenden empfängt. Dieser grosszügige Hofraum, der den einzigen Zugang zum Grundstück bildet ist als Wassergarten mit runden Reflecting Pools gedacht, welche die Bauten, den Himmel und die Landschaft spiegeln.

Die Gartenanlage sucht nach den spezifischen Eigenschaften der Villengärten am Vierwaldstättersee. Die Protagonisten sind einzelne grosse Bäume, die um die Jahrhundertwende als Exoten eingeführt wurden und von der Weltoffenheit der Besitzer erzählen. Diese seltenen Bäume werden hier in einem Arboretum zusammengefasst und bilden einen grossen, über die Grenzen hinausreichenden Parkraum.

Villa, Kastanienbaum
to top