ZurückZurückZurück

Wohnüberbauung, Menznau

Machbarkeitsstudie 1. Rang
Ort: Sonnhalde West, Menznau
Auftraggeber: private Grundeigentümer
Grösse: 4'590m² aGF
Jahr: 2012

Wohnüberbauung, Menznau

Mittels geschickt zueinander versetzter Baukörper wird die Fläche bestmöglich genützt, ohne auf grosszügige Grünflächen und eine optimale Aussicht der einzelnen Wohnungen zu verzichten. Die Häuser der zwei unterschiedlichen Gebäudetypen führen die umliegenden Überbauungen zu einem markanten Abschluss des Wohngebietes. Die unteren Häuser haben ein geringeres Volumen und folgen dem Verlauf des Allmendweges. Bei den oberen zwei Häusern ermöglicht der Rücksprung ab Ebene 2 ein höheres Volumen, das jedoch nicht zu wuchtig in Erscheinung tritt. Diese beiden Häuser bilden die Grenze zur Landwirtschaftszone.

Die 3½- bis 5½-Zimmer Wohnungen der Überbauung zeichnen sich durch die Grosszügigkeit im Innen- und Aussenraum und durch ihre optimale Ausrichtung aus. Auf mehreren Ebenen besteht ein direkter Zugang zum Aussenbereich und somit die Möglichkeit, auch private Umschwünge anzubieten. Die verkehrstechnische Erschliessung der fünf Häuser erfolgt ausschliesslich unterirdisch durch die gemeinsame Einstellhalle. Dadurch kann das gesamte Gelände als autofreier und lärmentlasteter Park gestaltet werden.

Wohnüberbauung, Menznau
to top